Konferenz: Machtfragen der Digitalisierung, 19. bis 20. März 2020

Forschungsverbund Digitalisierung, Mitbestimmung, gute Arbeit Digitale Technologien fallen nicht vom Himmel. Ihre Entwicklung und Anwendung werden von Unternehmen, Organisationen und einzelnen Menschen nach ihren je eigenen Wertvorstellungen und Interessen gestaltet. Oft aber bleibt der Eindruck, dass wenige mächtige Unternehmen den Prozess der Digitalisierung vorantreiben. Wir wollen deshalb die Machtfrage stellen: Wie lässt sich Digitalisierung jenseits der Profitmaximierung gestalten? Wie lassen sich mit Hilfe digitaler Technologien Ideen für humanere Arbeit, mehr Mitbestimmung und ein besseres Leben entwickeln? Gibt es noch Raum für soziale Utopien? Wie lassen sich diese Ideen und Utopien durchsetzen? Wie lässt sich Gegenmacht gegen den digitalen Kapitalismus organisieren?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich eine Konferenz der Hans-Böckler-Stiftung am

19. und 20. März 2020 in Düsseldorf

Die Konferenz baut auf Ergebnissen des Forschungsverbunds Digitalisierung, Mitbestimmung, gute Arbeit auf, der sich genau diesen Fragen widmet.

Beginn der Konferenz: Donnerstag, 19. März 2020, um 10:30 Uhr
Ende der Konferenz: Freitag, 20. März 2020, um 16:00 Uhr
Tagungsort: Radisson Blu Scandinavia Hotel, Düsseldorf

Kategorien: ,

Kommentieren

your_ip_is_blacklisted_by sbl.spamhaus.org

← Älter Neuer →